russische Hochzeit Traditionen

Aktualisiert am 5. November 2020

Russische Hochzeitstraditionen

Traditionen und Bräuche der russischen Hochzeit

Wusstet Ihr, dass ausgerechnet Katharina die Große, ehemalige Kaiserin von Russland, die Mode auf ein weißes Hochzeitskleid eingeführt hat? Davor trugen die Bräute rote Kleider! Ich möchte Euch über die schönsten russischen Hochzeitstraditionen erzählen  – und wie diese Traditionen in einem harmonischen Mix auf einer modernen deutsch russischen Hochzeit umgesetzt werden können. Alle Fotos stammen von realen Feiern, die wir begleiten durften. 


Ehering rechts oder links? An welcher Hand?

Die Mehrheit der Deutschen trägt den Ehering an der rechten Hand, einige wechseln auch zur linken Hand (die näher zum Herzen ist), denn der Ring gilt als Symbol von Liebe. In Russland und anderen Ländern Osteuropas trägt man den Ehering ebenfalls auf der rechten Hand, wobei in den restlichen Westeuropäischen Ländern der Ehering zumeist links getragen wird. 

Hochzeitslader / "Svacha" im russischen Raum

Früher haben die Deutschen, sowie Russen, statt teure Einladungen aus Papier zu versenden (die man sich auch kaum leisten konnte), einen Hochzeitslader (im russischen Raum "Svacha" genannt) engagiert. Diese Person zog vom Hof zu Hof, und hat die Gäste persönlich zum Fest der Liebe eingeladen. Manchmal begannen die Aufgaben sogar früher - mit dem Verkuppeln des Brautpaares. Mehr Infos zu diesem Brauch findet ihr hier: Hochzeitslader. 

 

Brot und Salz / Karawaj / Russisches Hochzeitsbrot

Wusstet ihr, dass Brot und Salz auch in Deutschland früher zur Hochzeit geschenkt worden ist? (und nicht nur als Begrüßung in einem neuen Zuhause) Was ist der Hintergrund dieser russischen Tradition? 

Eine gute Erklärung für diese wunderschönen Backwerke findet ihr hier: EMPFANG DES BRAUTPAARES MIT BROT & SALZ

Gäste rufen "GORKO"! ("Gorka")

Bei Beginn der Feier, nach der Geschenkübergabe, folgt etwas Besonderes… Wenn man zum ersten Mal auf einer russischen Hochzeit als Gast ist, versteht man dieses Wort nicht auf Anhieb und fragt sich dann: "Was rufen die Russen bei der Hochzeit denn?" Mehrmals und ganz laut. Was bedeutet dieses Wort? Es hat eine gewisse Ähnlichkeit mit „Gurke“!  Witzige und wahre Erklärung findet ihr hier: GORKO ERKLÄRUNG




Brautkauf (oder Brautfreikauf): altmodische Tradition oder ein Muss auf einer russischen Hochzeit?

Beim Brautkauf erlöst bzw. erkauft der Bräutigam seine Verlobte durch Erledigen von witzigen Aufgaben, die für ihn die Trauzeugen oder Freundinnen der Braut vorbereitet haben.  Dafür erscheint er vor der Hochzeit vor dem Haus der Braut (zuhause oder bei den Eltern der Braut). Falls der Bräutigam die gestellte Aufgabe nicht lösen kann, bezahlt er einen bestimmten "Geldbetrag" an die Trauzeugen. Dieses Spiel dient dazu, auf spielerische Art ins Eheleben zu starten. Doch ist es aktuell und immer willkommen? Jedes Brautpaar entscheidet für sich, ob diese russische Hochzeitstradition Platz im Tagesablauf findet. 

Russische Hochzeitstradition: Schuhklau

Schuhklau: gehört diese Tradition auf eine moderne deutsch russische Hochzeit?

Ein kontroverses Thema, was für viel Diskussion sorgt. Oft teilen unsere Brautpaare ihre Gedanken und Sorgen zu dieser Frage mit uns:

"Es wird ein Kulturschock für unsere Gäste. Sie kennen keine Geldspiele - denn sie schenken uns ja schon etwas!" 

"Diese Tradition dauert viel zu lange und kann unsere Gäste und Teilnehmer in unkomfortable Situation versetzen".

"Unsere Familien und Freunde erwarten den Schuhklau als Tradition oder ein anderes Geldspiel von uns, aber wir kennen keine Alternativen zum Schuhklau".  

"Wir würden gerne den Schuhklau organisieren - wir möchten ihn aber modern und ohne peinliche Spiele und Aufgaben gestalten!"

***

Kommen Euch diese Fragen bekannt vor? Hier findet Ihr unsere persönliche Meinung dazu. 

- Nicht zu verwechseln mit dem "Brautklau": es macht der Braut wirklich keinen Spaß, 1-2 Stunden ihrer eigenen Feier zu verpassen. 

- Schuhklau ist kein Muss! Plant es nur dann ein, wenn Ihr tatsächlich Lust darauf habt - nicht, weil es die Familie sich wünscht. 

- Schuhklau darf auf keinen Fall peinlich sein - weder für das Brautpaar, noch für die Trauzeugen. Diese Tradition muss auch nicht unbedingt kostümiert sein. Es gibt viele moderne Szenarien, die kontrolliert und max. 25-30 Minuten dauern, jedoch für Spaß und stilvolle Unterhaltung sorgen.

- Peinliche Spiele haben auf einer Feier nichts zu suchen! Als Tamada und Moderatorin kontrolliere ich den Ablauf vom Schuhklau und die von Gästen gewünschten Aufgaben und Spiele (Elemente). Keiner wird in eine unkomfortable Situation versetzt! Wenn angebracht, informiert Eure deutschen Gäste vor der Feier über das geplante Geldspiel. Die russischen Gäste kennen diese Tradition bereits und haben Kleingeld immer dabei.

Schuhklau: Was ist die Geschichte dieser russischen Tradition?

Diese Tradition hat eigentlich nichts mit dem Klauen zu tun: früher haben die Freundinnen die Braut darum gebeten, ihren Schuh anprobieren zu dürfen. Die unverheirateten Frauen haben daran geglaubt, dass man dadurch schneller erfolgreich heiraten wird. Die Freundin der Braut, der der Brautschuh perfekt von der Größe passte, hat den Bräutigam um eine Ablöse für die Rückgabe des Schuhs gebeten. So konnte man noch vor der Hochzeit testen, ob der Bräutigam geizig ist. 

Wie läuft der Schuhklau ab?

Diese Hochzeitstradition hat viele Facetten und Koloriten: von Zigeunern bis hin zu Star-Wars Action Figuren. Bei dieser Tradition wird der Schuh der Braut unauffällig geklaut und die Trauzeugen (oder andere proaktive und lockere Freunde) sind in „Verantwortung“, dass der Schuh weggekommen ist. Dafür erledigen sie die Aufgaben der Gäste, die für jede gestellte Aufgabe zwischen 5-100 Euro in die „Schatzkiste“ mit dem Schuh werfen. Jeder entscheidet für sich, ob Schuhklau auf seiner Hochzeit Platz findet oder eben nicht. 

Aufgaben für Trauzeugen beim Schuhklau

Oft sind es die Trauzeugen (oder eben lockere Freunde), die die Aufgaben der Gäste bzw. Hochzeitsmoderatorin erledigen. Ich  habe eine kleine Liste zusammengestellt, die keine peinlichen und unkomfortablen Aufgaben beim Schuhklau beinhaltet: 

- Die Trauzeugen beantworten witzige Fragen über das Brautpaar (diese Information sollte am besten im Vorfeld vom Brautpaar erfragt werden)

- Die Trauzeugen machen einen Tanz-Battle

- Die Trauzeugen tanzen mit dem Po die Vornamen des Brautpaares

- Die Trauzeugen malen das Brautpaar auf einem Blatt Papier auf begrenzte Zeit (z.b. innerhalb von 1 Minute) usw. 



Hochzeitstanz und Vater-Tochter-Tanz

Nach dem Schuhklau freuen sich alle auf den ersten Hochzeitstanz. Das Brautpaar präsentiert den Gästen die choreographischen Künste – oder schunkelt nur eben vor sich hin und genießt den Moment.

Es gibt kein Richtig oder Falsch: falls man kein begabter Tänzer ist, sollte man sich eben keinen Stress bereiten und locker beim Tanz bleiben. Manchmal entscheiden sich die Brautpaare noch vor dem ersten Hochzeitstanz für einen VATER-TOCHTER-TANZ bzw. Eltern-Tanz: eine schöne merkenswerte Liste der Lieder und praktische Infos dazu findet ihr hier. Denn diese Tradition ist eine besondere Art, sich bei den Eltern für all die Jahre zu bedanken. 

Hochzeitstorte

Irgendwann nach ein paar Stunden Tanzen (Spielen und Reden) kommt das 2. Highlight des Tages – die Hochzeitstorte. Diese wird mit Beleuchtung in ganzer Pracht & Deko auf die Tanzfläche gebracht. Die Torte wird mit einem Messer vom Brautpaar angeschnitten, danach teilt sich das Brautpaar das erste Stück der Torte. Beim Anschneiden der Torte kommt es manchmal zu „Machtkämpfen“ durch eine alte Sage und Tradition: wessen Hand ist oben auf dem Messer, der hat das Sagen in der Familie. Davon profitiert natürlich auch die Industrie – mittlerweile, gibt es sogar Messer mit 2 Griffen. ;)

Und wann der beste Zeitpunkt zum Präsentieren von eurer Hochzeitstorte ist, findet ihr hier: HOCHZEITSTORTE


Brautstraußwurf / Brautstraußtanz / Strumpfband

Brautstraußwurf eignet sich bestens, wenn ihr mehrere unverheiratete Frauen unter den Gästen habt. Man kann den eigenen, Ersatz-Brautstrauß oder auf einen "Plusch-Blumenstrauß" werfen. Der Strauß muss aber nicht geworfen, sondern kann auch an eine Freundin (z.B. die schon lange auf einen Heiratsantrag wartet ;)) direkt verschenkt werden. Welche Lieder am Besten zum Brautstraußwurf passen und wann man am Tag des Geschehens den Brautstrauß loswerden kann erfahrt ihr hier

Beim Brautstraußtanz werden an die Blumen mehrere Bändchen gebunden (ein Bändchen ist fest gebunden, alle anderen – lose). Die Enden der Bändchen werden an ledige Frauen überreicht. Dabei steht die Braut in der Mitte, hält den Brautstrauß über dem Kopf und die Freundinnen tanzen drum herum. Sobald die Musik stoppt – zieht jede von den Frauen an ihrem Ende des Bändchen. Den Brautstrauß bekommt dann diejenige, dessen Bändchen fest an den Blumen gebunden ist. Der Strumpfband kann entweder in die Menge der ledigen Männer geworfen, oder wie in einer Auktion versteigert werden.

Schleierabnahme / Schleiertanz

Diese russische Hochzeitstradition ist einer den bewegenden und herzlichen Momente auf einer deutsch-russischen Hochzeit. Die Braut & der Bräutigam setzen sich mit Gesicht zu einander, dabei nimmt der Braut ihre Mutter / Schwiegermutter oder Patentante den Schleier ab (manchmal wird Braut ein Tuch um den Kopf gebunden - als Zeichen des Eintritts ins Eheleben). Beim Bräutigam wird die Ansteckblume ebenfalls von einer seinen nächsten Familienangehörigen abgenommen. Weitere wissenswerte Infos zur Schleierabnahme findet ihr hier: SCHLEIERABNAHME.

Beim Schleiertanz wird der Schleier hoch über den Köpfen des Brautpaares gehalten (meistens, von den Trauzeugen, die mit Gesicht zu einander gerichtet, auf den Stühlen in ein paar Meter Entfernung stehen). Dabei darf jeder Gast unter dem Schleier mit der Braut und/oder dem Bräutigam tanzen. Vor dem Tanz wirft man ein paar Euro in den Schleier (nach Wunsch). Bei dieser Tradition trauen sich viele Gäste, mit dem Brautpaar zu tanzen - was ohne dieser wunderbaren Möglichkeit manchmal gar nicht geschieht.


Alternativen zum Brautstraußwurf

Brautstrauß verschenken: Auf jeder Hochzeit gibt es mindestens eine Freundin der Braut, die gerne den Brautstrauß bekommen möchte. Wenn ihr diese Person kennt und ihr ein ganz persönliches Geschenk machen möchtet, verschenkt an sie den Brautstrauß (entweder vor allen Gästen oder unter 4 Augen). 

Brautstrauß in einen Käfig verschließen: verschließt heimlich den Brautstrauß in einen geeigneten Käfig  mit Schloss. Die Schlüssel werden unauffällig an die unverheirateten Mädels (ab 18 Jahre alt ;-)) eurer Gesellschaft verteilt: sie dürfen im Laufe des Abends den Schlüssel am Schloss ausprobieren. Per Zufall wird die glückliche Besitzerin vom Brautstrauß bestimmt. Natürlich, kann man auch statt dem Brautstrauß einen Ersatz-Strauß oder sogar einfach eine Blüte in den Käfig verschließen (falls die Braut ihren Strauß behalten möchte). Diese beiden Alternativen zur Tradition haben sich gut bewährt und sorgen für Abwechslung :)



Tamada Hochzeit in NRW und RLP

Hochzeitsmoderatorin, Tamada, DJ 


  • Hochzeitsmoderatorin, Tamada für Hochzeit mit DJ in NRW, Düsseldorf, Köln, Wuppertal, Essen, Aachen, Rheinland-Pfalz, Belgien und Niederlanden 
  • Hochzeitsmoderation und Freie Trauung : Moderation in Deutsch, Russisch und Englisch 
  • Hochzeitssängerin mit langjähriger Erfahrung, großes Repertoire (auswendig, ohne Text oder iPad!), Leidenschaft in jedem Schritt: von Vorbereitung und Planung bis zum Auftritt !