Kosten hochzeit sparen


10 wichtigste Spartipps für Kosten eurer Hochzeit

Aktualisiert am 12. Juli 2020

Eine Hochzeit ist wunderschönes Ereignis im Leben eines Paares, aber auch ein kostspieliges, komplexes Projekt. Jedem Paar steht ein bestimmtes Budget zur Verfügung, und man richtet seine Wünsche natürlich danachWas kostet eine Hochzeit? Welche Spartipps und Tricks gibt es, um unnötige Kosten der Hochzeit zu vermeiden? Wo kann man Kosten beim Planen der Hochzeit sparen und wo besser nicht?  In diesem Artikel findet ihr Antworten auf diese Fragen!  


Was kostet eine Hochzeit? Wo kann man Kosten für Hochzeit sparen?

Eine Hochzeit ist eine teure Angelegenheit. Keiner von uns hat eine Gelddruckmaschine zuhause, das Budget ist immer begrenzt. Wie teilt man dieses Budget entsprechend unter erwünschten Dienstleistungen ein? Was kostet eine Hochzeit? 

Laut Umfrage von Statista.de haben die deutschen Brautpaare in 2019 zwischen 5.000-10.000 Euro für ihre Hochzeit ausgegeben (50 % von 2.077 Befragten). 8% der Brautpaare hatten ein höheres Budget von 10.000 - 20.000 Euro zur Verfügung

Bei allen Brautpaaren teilen sich diese Kosten der Hochzeit selbstverständlich unterschiedlich ein - ich habe eine kurze Liste mit möglichen Kosten für eine Hochzeit zusammengestellt: (alle Angaben ohne Gewähr, aus subjektiver Erfahrung!) 

- Mietkosten der Hochzeitslocation: zwischen 500 Euro für eine Schützenhalle bis zu 5.000 Euro für ein gehobenes Schloss

- Catering & Verpflegung der Gäste bei der Hochzeit: ab 40 Euro p/Person (nur Softgetränke) bis 250 Euro p/Person inkl. Alkohol

- Professioneller Hochzeitsfotograf (für 8-10 Stunden Arbeitszeit): ab 1.500 Euro 

- Professioneller HochzeitsDJ (ohne Technik, 8 Stunden Arbeitszeit): ab 800 Euro 

- Professionelle Hochzeitsdeko: ab 800 Euro

Wie ihr sehen könnt, lässt sich die Frage zu den Kosten der Hochzeit nicht pauschal beantworten. Ich habe ein paar coole Spartipps für Euch zusammengestellt, wie ihr Kosten bei eurer Hochzeit sparen könnt.


Winter Hochzeit: so lassen sich die Kosten sparen

Entscheidet euch für eine Hochzeit im Winter: viele Dienstleister & Locations sind verfügbar und rabattieren ihre Leistungen, da die Hauptsaison vorbei ist (Nebensaison betrifft meistens die Monate von November bis März).  Falls ihr doch von einer Hochzeit im Frühling oder Sommer träumt, wie wäre es mit einer Hochzeit am Wochentag in der Hauptsaison? Oder an einem Feiertag oder Sonntag? Bedenkt dabei die Feiertage von allen Bundesländern & anderen Ländern, falls international Gäste präsent sind.

Ringe schmieden, Kleid mieten - Kosten sparen!

Jede Braut entscheidet für sich, ob sie eine tiefe Bindung zur Ihrem Hochzeitskleid hat. Falls man sparen möchte, gibt es viele Anbieter, bei denen man das Hochzeitskleid mieten statt kaufen kann.  Eine weitere Idee ist, die Eheringe aus eigenem Gold schmieden zu lassen - dadurch lässt sich gutes Geld einsparen und ihr könnt sicher sein: eure Ringe sind ein absolutes Unikat! Durch diese Entscheidung unterstützt ihr lokale Handwerker in eurer Umgebung. 


Kosten sparen: Hochzeitsdeko selber machen

Ein großes Sparpotenzial steckt hinter diesem Tipp. Dennoch bedenkt bitte folgende Faktoren: wie aufwendig ist die Deko? Wieviele Tische sind zu schmücken? Wer macht die Floristik? Wieviele Tage im Voraus dürft ihr den feierlichen Saal betreten und schmücken? Falls ihr die Floristik auch selbst übernehmt, verwendet die Blumen der Saison, wählt Gestecke mit viel Grün, leiht größere Pflanzen aus einer Gärtnerei, dekoriert mit natürlichen Materialien aus der Natur (Steine, Äste usw.) Verwendet Blumen 2 mal: z.B. das Autogesteck in das Brauttisch-Gesteck umwandeln, oder die Blumen nach der kirchlichen Trauung einsammeln und Gästetische damit dekorieren. Vielleicht bietet eure Location Deko zum vergünstigen Preis als Gesamtpaket an? P.S. Professionelle Dekorateure benötigen mindestens 5-6 Stunden im Team von 3-4 Personen!  

Spartipp: Mit der Trauung später beginnen

Welche Vorteile hat man dadurch? Ihr könnt ausschlafen, in Ruhe frühstücken, seid dann fitter für die Party am Abend! Durch den späteren Beginn spart ihr auch die Arbeitsstunden der Servicekräfte und eurer Dienstleister (Fotografen, DJ, Moderator usw.) Für Eure Gäste bedeutet es das Gleiche + keine Kosten für eine 2. Übernachtung, falls sie von weitem anreisen müssen. Die beste Zeit, um mit der kirchlichen oder freien Trauung zu beginnen, liegt, meiner Meinung nach, zwischen 14 und 16 Uhr. In diesem Fall könnt an Häppchen und der Getränkepauschale sparen, da die meisten bereits zu Mittag gegessen haben. Falls ihr keinen Einfluss auf die Uhrzeit habt (z.b. bei einer standesamtlichen Trauung) und einen frühen Termin vormittags bekommt, schickt eure Hochzeitsgäste einfach nach Hause. Durch die spätere Startzeit findet auch euer Eröffnungstanz im Dämmern oder sogar am Abend bei Dunkelheit statt: ist es nicht traumhaft? :) 

 


Webseite für Hochzeit vs. Papeterie

Hochzeitspapeterie kann ziemlich kostspielig werden - falls ihr euch für physische Einladungskarten entscheidet, könnt ihr diese auch im benachbarten europäischen Land wesentlich günstiger bestellen. Eine umweltbewusste und günstige Alternative ist eine Webseite / Homepage: ihr habt viel Platz für die wichtigsten Infos, diese lassen sich auch jederzeit flexibel verändern. Ihr benötigt lediglich etwas Freizeit zur Gestaltung der Webseite via Online-Anbieter.

Kosten Hochzeit sparen: Gästeanzahl reduzieren

Plant eine familiäre Hochzeit mit kleinerer Gästeanzahl: dadurch sinken nicht nur die Kosten für die Verpflegung, damit wird auch die Suche nach der geeigneten Hochzeitslocation einfacher für euch sein. 

Essen bei der Hochzeit: Buffet statt Menü

Buffet hat nicht nur preisliche Vorteile, sondern auch organisatorische: ihr müsst nicht bei jedem Gast nach seinen Essenswünschen im Vorfeld nachfragen, beim Buffet habt ihr eine ausreichende Auswahl an Speisen, wo jeder Gast bestimmt etwas nach seinem Geschmack findet.

Hochzeitslocation: Schloss, Scheune, Hof...

Mietpreise für Locations sind sehr unterschiedlich – und manchmal sehr hoch (sogar bis zu 100 Euro pro Person nur für die Miete!). Falls euer Budget begrenzt ist, schaut euch gemütliche Bürgerhäuser / Hallen in eurer Umgebung an. Vereinbart mit der Location die Wahl des Caterings und die Getränkepauschale (wenn möglich - bringt eigene Getränke sowie Alkohol mit: klärt im Vorfeld ab, ob die Location Korkgeld dafür berechnet.)

Kinderanimation: Erzieherinnen oder Freundinnen

Bestimmt habt ihr in eurem Freundeskreis Kindergartenerzieherinnen, die ein Händchen für Kinderbetreuung haben. Sorgt für eine Spiel- / Malecke, und entspannte Eltern werden euch dafür danken. ;)

Personalisierte Gastgeschenke selber machen

Aus meiner Sicht, haben sich die Standard-Gastgeschenke mittlerweile „ausgelebt“. Ein ausgefallenes, personalisiertes Sitzplatz-Kärtchen (z.B. eine große Muschelplatte) für jeden Gast hat mehr Bedeutung und die Wahrscheinlichkeit ist höher, dass man sie auch mit nach Hause nimmt. 


Wir wünschen euch ganz viel Spaß bei eurer Hochzeitsplanung und eine großartige Feier!

Tamada Hochzeit in NRW und RLP

Hochzeitsmoderatorin, Tamada, DJ 


  • Hochzeitsmoderatorin, Tamada für Hochzeit mit DJ in NRW, Düsseldorf, Köln, Wuppertal, Essen, Aachen, Rheinland-Pfalz, Belgien und Niederlanden 
  • Hochzeitsmoderation und Freie Trauung : Moderation in Deutsch, Russisch und Englisch 
  • Hochzeitssängerin mit langjähriger Erfahrung, großes Repertoire (auswendig, ohne Text oder iPad!), Leidenschaft in jedem Schritt: von Vorbereitung und Planung bis zum Auftritt !