Location & Hochzeitsplanung


Hochzeitsplanung: der Antrag ist da!

Liebe angehenden Brautpaare, herzlichen Glückwunsch zu eurer Verlobung und der wichtigsten Lebensentscheidung, eure Herzenswege zu vereinen! Nun steht die Hochzeitsplanung bevor, und man hat so viele Ratgeber, wie man dieses große Projekt angeht. Ich möchte heute mit diesem Post eine Tipps-Reihe starten, indem ich mit euch meine Erfahrungen als Hochzeitsmoderatorin teile und euch bei der Planung unterstütze.

DER ANTRAG IST DA - WAS NUN? 

1. Legt euer Hochzeitsdatum fest: beachtet bei eurer Tagesauswahl die Saison, die Schulferien und Feiertage in eurem Bundesland. Denn diese Entscheidung wird enorm wichtig bei der weiteren Auswahl eurer Hochzeitslocation und aller Dienstleister sein (sowohl Verfügbarkeit, als auch preislicher Aspekt). Idee: wie wäre es z. B. mit einer wunderschönen Winterhochzeit oder einer Hochzeit am Pfingstsonntag? 

2. Legt euer Budget fest (inkl. Hochzeitsreise): versucht euch an die Ratgeber zu orientieren, behaltet aber ca. 10-20% Spielraum, wenn möglich. Die Hochzeitssaison beginnt bei vielen Dienstleistern im April und geht bis Oktober. In dieser Zeit gelten normale Preise. In der Nebensaison kann man gerne einen Rabatt erwarten.

3. Erstellt eine ungefähre Gästeliste: es ist wichtig, dies am Anfang eurer Planung zu tun, denn davon hängt die Auswahl der verfügbaren Locations ab. Bereitet gerne eine Save-the-date Karte vor. Plant mit ca. 10-15% Absagen der eingeladenen Gäste. 

Auswahl der Hochzeitslocation

Welche wichtigen Faktoren sind bei der Auswahl zu beachten?

1. Startet mit der Locationssuche am Anfang eurer Hochzeitsplanung: in den Sommermonaten stehen weniger freie Termine zur Verfügung, als in der Nebensaison. Optimale Planungszeit: ca 1.5-1 Jahr im Voraus, falls möglich.

2. Stil und Thematik eurer Hochzeit muss zur Location passen: ob modernes Hotel oder historischer Schloss - die Hochzeitsdeko soll mit dem Gebäude harmonieren. 

3. Der feierliche Saal, wo danach die Party stattfindet, sollte am besten in einem Raum mit den Sitzplätzen der Gäste sein: so verläuft die geplante Hochzeitsmoderation und Hochzeitsparty harmonisch.  Der Buffetaufbau darf ruhig in einer anderen Räumlichkeit sein.

4. Gibt es eine Zeitbegrenzung für eure Party? Einige Locations haben Open-end, einige - machen bereits um 2 Uhr Schluss. Bedenkt dies bei der Planung vom Tagesablauf. 

5. Plant ihr eine freie Trauung? Hat die Location eine "Plan-B" Räumlichkeit für den Fall, dass es regnen soll? 

6. Findet eine Hochzeit am Vortag statt? Diese Information wäre wichtig für die Gestaltung von eurer Hochzeitsdeko und Technikaufbau

7. Last but not least: Die Chemie zwischen Euch und dem Service-Team, welches Euch am Tag der Hochzeit begleiten wird, muss stimmen. Davon hängt die Stimmung des Abends und eurer Gäste ab.


Tamada / Moderation Hochzeit + DJ


  • Deutschsprachige akzentfreie Moderation (Tamada) für deutsch russische Hochzeit in NRW, Rheinland-Pfalz, Belgien und den Niederlanden 
  • Kooperation mit professionellen russischen / deutschen modernen DJ's, Sänger, Tamada, Saxophonisten...
  • Langjährige Erfahrung, großes Repertoire (auswendig, ohne Text oder iPad!), Leidenschaft in jedem Schritt: von Vorbereitung und Planung bis zum Auftritt !