Hochzeits Make Up und Brautstyling in Aachen, Düren und Region

Brautstyling & Hochzeits Make Up

Interview mit Visagistin Ina Rittscher aus Düren

Der erste Moment, der erste Blick… Laut Statistik, braucht man durchschnittlich 7 Sekunden, um zu entscheiden, ob der Mensch uns sympatisch ist. Nicht nur die Kleidung, sondern der allgemeine Stil spielen hier eine entscheidende Rolle. Ein richtiges Make Up ist eins der Haupt-Bausteinen, die zu Eurem Erfolg beitragen.

 

Am Tag der Hochzeit oder einem anderen besonderen Event möchten wir alle für begeisterte Blicke sorgen! Damit ihr Stil perfekt auf Eure Wünsche abgestimmt ist, ist es ratsam, sich von einem Professional beraten und schminken zu lassen. Das garantiert Euer Wohlbefinden den ganzen Tag – und, ganz wichtig für alle angehenden Bräute, - beim Fotoshooting oder Videodreh vom Hochzeitsfilm.

Vor ein paar Wochen hatte ich eine wunderbare Möglichkeit, an einem exklusiven Make Up-Workshop mit der unglaublich talentierten Visagistin Ina Rittscher teilzunehmen. Dies verschaffte mir einige bedeutende Einblicke in die Welt der professionellen Visage-Kunst. Beim leckeren Kaffee und Candy-Bar, was Ina liebevoll für uns eingerichtet hatte, durfte ich ihr ein paar Fragen zu Ihrer Berufung, den Alltags- und Hochzeits Make Up Trends für 2019 stellen.


WIE HAT ALLES ANGEFANGEN?

 

Liebe Ina, wie lange gehst Du Deiner Leidenschaft bereits nach? Wie hat das Ganze angefangen?

 

Ina: Hallo liebe Katja, danke vorab, dass du an einer meiner Schulungen teilgenommen hast! Ich freue mich sehr, dass du hier bist und ich hatte wahnsinnig viel Spaß mit dir! Ich hoffe, dass du einiges mitnehmen konntest und in deinen Alltag integrieren kannst. 

 

Meinen absoluten Traumjob lebe und liebe ich seit über 6 Jahren. Wie alle anderen Frauen habe auch ich irgendwann, ich glaube mit 15 Jahren, das Schminken für mich entdeckt. Es hat mir damals sehr viel Spaß gemacht, mich selbst zu schminken und mich durch die vielen Produkte und Farben auszuprobieren. Dass ich es aber in Zukunft beruflich ausübe, hätte ich nicht für möglich gehalten. Irgendwann kam dieser eine Tag, der alles veränderte, das war damals an der Hochzeit meiner Cousine im Jahr 2009, als ich Trauzeugin war und sie mich fragte, ob ihre Visagistin auch mich Schminken und Frisieren sollte. Was mich damals neben der Kunst, die diese Visagistin ausübte, fasziniert hat, war der Home Service, den sie angeboten hat. Mein Interesse an dem Beruf fing Feuer und so begann ich zu recherchieren, wie und wo man eine Ausbildung machen kann. Ich fand eine für mich passende Schule und wollte so schnell wie möglich dorthin. Hierfür musste ich aber erstmal ein wenig in meinem erst gelernten Beruf als Hotelfachfrau an der Rezeption arbeiten, um meinen Traum ein Stück näher zu kommen, da man die Ausbildung zum Professionell Hair & Make Up Artist bzw. zur Visagistin selbst finanzieren muss und diese nicht gerade billig ist. Im Jahr 2012 war es soweit. Ich besuchte eine Beautyschule in Düsseldorf und wurde nach einer intensiven Ausbildung Prof. Hair & Make Up Artist. Danach habe ich mich in diversen Bereichen ausprobiert, hauptsächlich aber erstmal mit Fotografen aus NRW auf TFP Basis gearbeitet, das heißt geschminkt und frisiert und habe dafür Fotos bekommen, welche ich frei verwenden durfte und diese auf diversen Internetforen online stellte. Irgendwann kam die erste Anfrage für ein Brautstyling und diese erste Braut bleibt mir immer in Erinnerung. Ich bin ihr ewig dankbar dafür, dass sie sich mir anvertraute und ich so die Richtung für meinen Beruf danach definieren konnte. 

Heute bin ich sehr glücklich über diese Entscheidung, Bräute für ihren großen Tag zu stylen und Stylings für diverse Anlässe durchzuführen. Es ist ein absoluter Traumjob, den ich für nichts auf dieser Welt aufgeben würde. Hier kann ich mich frei entfalten, meine Leidenschaft und Kunst leben und den Menschen, denen ich begegne ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und das erfüllt mein Herz. Und was gibt es schöneres, als mit der eigenen Arbeit Menschen glücklich zu machen?

 


BRAUTFRISUR

 

Neben dem Make Up kreierst Du außerdem noch atemberaubende Frisuren. Gibt es da auch deine persönlichen Favoriten?

 

Ina: Das Haarstyling bietet mir jedes Mal die Möglichkeit aus Haaren ein Kunstwerk zu kreieren. Zu meinen größten Vorbildern gehört Anna Komarova, Georgiy Kot, Ruslan Tatyanin und die wunderbare Julia Fratichelli. Zu meinen Favoriten gehören sehr natürliche und lockere Frisuren mit Flecht- und Kordelelementen oder schlichtweg offene, leicht gewellte Haare mit echten Blumen oder ein Blumenkranz, welche das Gesamtbild abrunden. 

EIN WEITERER SCHRITT: MAKE UP WORKSHOPS

 

Seit Kurzem bietest Du auch Make-Up Schulungen an. Wo und wie oft finden diese statt? Für wen sind diese Schulungen?

 

Ina: Mit den Make Up Schulungen beschäftige ich mich seit circa einem Jahr. Davor haben mir die Möglichkeiten, Ideen wo ich diese ausüben kann und Menschen, die meinen Traum unterstützen,  hierfür gefehlt. Zum Glück, wie der Zufall es wollte, teilte Björn Schaun, ein hervorragender Künstler seines Handwerks im Permanent Make Up Bereich, ein Video über die Neueröffnung einer Schulungsakademie im Permanent Make Up Bereich in Düren auf Facebook. Ich folgte meinen Gefühl und schrieb ihm eine Nachricht. Ein Treffen ergab sich sehr kurzfristig und so lernte ich neben Björn auch seine Partnerin Meike Hausberg kennen, welche eine wundervolle Kosmetikerin ist. 

Nach einem kurzen Gespräch beschlossen wir als Team in der Schillingstrasse 28 in Düren das TPA mit den Make Up Schulungen zu erweitern. Hier gebe ich Make Up Schulungen, führe Probestylings für zukünftigen Bräute durch und biete das Schminken und Frisieren für jeden Anlass. Mein mobiler Service jedoch bleibt weiterhin bestehen. 

Die Make Up Schulungen habe ich zu Anfang an die Sonntage verteilt, werde diese aber in Zukunft ausweiten und diese an Freitagen und Samstagen an späten Nachmittagen anbieten. Die Schulungen biete ich für jeden an, der Interesse und Freude am Make Up hat, für jedermann, der wissen und lernen möchte, wie man mit Pinsel und Co. hantiert, verrate diverse Tipps und Tricks und lasse meine Teilnehmer/innen auch selbst Hand anlegen, damit das gelernte gefestigt und geübt wird. 


GROßES VORBILD

 

Was ist Dein persönlicher Stil-Favorit beim Make Up? Hast Du da auch berühmte Artists als Vorbild?

Ina: Mein Stil Favorit ist definitiv das Abend Make Up bzw. das Glamour Make Up. Hier kann ich richtig in die Farbpalette greifen und mich austoben. Ich liebe es mit Farben zu spielen und zu kombinieren. Dies führt jedes Mal zu unterschiedlichen Looks. Auch bin ich großer Fan von Fake Lashes, diese geben dem Glamour Make Up das gewisse Extra und sieht im Gesamtbild einfach klasse aus. Auch liebe ich den Nude Look, ein Look, wo man geschminkt ist, dies aber kaum sieht. Zu diesem zählt eine leichte Foundation, sowie zarte Farben in z.B. beige und rosé. Ein Highligter ist hier für mich ebenfalls ein Muss. Mein absolutes Vorbild ist Goar Avetisyan. Es ist unglaublich, was diese Frau zaubert. Eine der größten Künstlerinnen unserer Zeit. 


MAKE UP TRENDS FÜR DAS KOMMENDE JAHR

 

Welche Make Up-Trends erwarten angehende Bräute in 2019?

 

Ina: Die Make Up Trends für die Bräute im Jahr 2019 gehen mehr und mehr ins Natürliche. Zarte Farben, weniger Fake Lashes, dafür kräftiger geschminkte Lippen. Auch Augenbrauen werden immer natürlicher definiert. 



WHAT'S NEXT?

Was dürfen wir im Jahr 2019 von dir erwarten? Was sind deine Ziele? 

Ina: Neben den Make Up Schulungen, welche ich ausweite, das heißt in anderen Städten, werde auch ich mich nächstes Jahr weiterbilden. Ein großes Ziel ist Moskau. Mal schauen wo mich die Wege hinführen. Pläne habe ich Große, nur hier heißt es auch wieder "ohne Fleiß kein Preis" und hierfür muss ich erstmal fleißig arbeiten :-) 

Mehr will ich im Moment nicht verraten. Lasst euch überraschen :-)

Fühlt euch herzlich umarmt ❤

Eure Visagistin Ina Rittscher

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Tamada / Moderation Hochzeit + DJ


  • Deutschsprachige akzentfreie Moderation (Tamada) für deutsch russische Hochzeit in NRW, Rheinland-Pfalz, Belgien und den Niederlanden 
  • Kooperation mit professionellen russischen / deutschen modernen DJ's, Sänger, Tamada, Saxophonisten...
  • Langjährige Erfahrung, großes Repertoire (auswendig, ohne Text oder iPad!), Leidenschaft in jedem Schritt: von Vorbereitung und Planung bis zum Auftritt !